01.02. – nationaler „Ändere-dein-Passwort“ Tag

Passwörter ändern – Therorie und Praxis

Wer nicht beruflich dazu angehalten wird in einem gewissen Tonus sein Passwort zu ändern, legt dieses einmal fest und belässt es dabei. Lediglich Hacker-Angriffe auf diverse Foren, Plattformen oder Mail-Clients sehen die Nutzer veranlasst, das verwendete Passwort abzuwandeln. Die meisten nutzen simple Passwörter und variieren diese zumeist.

Analoges Sichern der Passwörter

Noch schlimmer ist natürlich diese schriftlich zu fixieren oder in einem Dokument noch am besten auf dem Desktop des heimischen Computers abzulegen, der nicht einmal selbst passwortgeschützt ist. Wenn diese sensiblen Daten schon analog abgelegt werden, dann sollten diese am besten unter Verschluss gehalten werden.

Sicheres Abspeichern und Erstellen

Es gibt mittlerweile einige Tools oder auch Apps, die es ermöglichen Zugangsdaten sicher abzulegen. So ist da beispielsweise 1password oder KeePass dem einen oder anderen ein Begriff. Beide Programme bieten Anwendungen für mobile, wie auch Endgeräte an und arbeiten online zusammen. 1password ist frei nur bedingt nutzbar, was aber vielen schon ausreicht. Es bietet eine Menge nützliche Funktionen (man kann sogar Pässe, Kreditkarten usw. verschlüsselt hinterlegen) Es geht also über einen normalen Passwort-Manager hinaus.

KeePass ist reine Open Source und bietet einen ähnlich Funktionsumfang wie 1password. Das sind einige Beispiele, es gibt aber etliche andere Software-Lösungen am Markt.

Was die Experten dazu meinen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) biete ähnliche Ansätzeund   sich Eselsbrücken zu den Daten zu überlegen, die gut zu merken sind oder logischerweise keine Passwörter per Mail zu versenden. Genaueres dazu ist hier nachzulesen.

Das kurze Fazit

Fakt ist, dass wir im Laufe unseres Lebens immer mehr Accounts haben werden und somit immer mehr Daten, die wir uns merken müssten.  Daher ist es sinnvoll zu schauen, wie man Passwörter sicher vergibt und diese dann auch zugriffssicher ablegt. Auf welche Art ist letzen Endes jedem selbst überlassen.

Eure Susann vom preiswertePC.de – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.