Kategorie-Archiv: Backstage

CeBIT! Mobil durch virtuelle Welten

Letzte Woche hatte es Martin ja schon angekündigt, dass ich auf der CeBIT war.

Neben den bekannten großen Ausstellern wie Microsoft, G Data, AVM oder Lenovo gab es natürlich viele kleine und junge Hersteller, die sich auf auf einige der aktuellen Technikthemen spezialisiert haben.

virtuelle Welten

Aktuell sehr gefragt sind z.B. VR Brillen und komplette Headsets. Neben den vollausgestatteten Brillen gibt es jede Menge Varianten die, das bereits bei fast jedem Menschen vorhandene, Smartphone nutzen.
Dieser Einstieg in virtuelle und dreidimensionale Welten zeigt deutlich was technisch möglich ist und dass es nicht teuer sein muss.

CeBIT?

Quelle: http://www.cebit.de/produkt/drohnen/2009851/K556097

Der Max ist für uns dieses Jahr auf der CeBit und wird sicherlich mit vielen interessanten Informationen zurückkehren. Die CeBit (Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation), die jedes Jahr in der Messestadt Hannover stattfindet, hat sich in den letzten Jahren von einer Innovationsmesse immer mehr zu einer Businessmesse entwickelt, da es immer weniger Sinn für die Unternehmen machte, ihre innovativen Technikprodukte bis zur Messe zurückzuhalten und durch die Entwicklung des Internets immer weniger Interesse an einer solchen Consumermesse in der Bevölkerung besteht.

Ich kriege Zustände – Sonderposten

Es ist vielleicht schon aufgefallen, dass sich seit kurzem neben den normalen Produktzuständen „wie neu“, „Aussteller“, „B-Ware“ und „gebraucht“ vermehrt Produkte in unserem Onlineshop mit dem Produktzustand „Sonderposten“ befinden. Die Frage, was sich dahinter genau verbirgt, möchten wir hier kurz erläutern.

sonderposten-2

Es gelangen immer wieder Geräte zu uns, die keine B-Ware oder Aussteller sein können, da z.B. das Originalnetzteil fehlt, das Betriebssystem neu aufgespielt werden muss, oder evtl. eine größere Beschädigung (z.B. großer Kratzer auf dem Gehäuse) die Deklaration als B-Ware oder Aussteller nicht mehr zulassen. Diese Geräte befinden sich technisch in einem sehr guten bis neuwertigen Zustand.

Versandkosten – eine Veränderung

pakete

Keep it simple

Mit diesem Leitargument verdient einer der größten Elektronikhersteller der Welt Milliarden. Davon inspiriert, vereinfachen wir ab sofort die Versandkosten und senken für den GLS Versand den Preis. Daher gilt ab sofort:

Versanddienstleister Kosten
GLS € 4,50
DHL € 5,90
Abholung im Hauptlager € 15,00
Speditionsversand € 29,90

Dabei könnt Ihr natürlich weiterhin zwischen den einzelnen Versandarten wählen und in sehr dringlichen Fällen auch wieder auf die Abholung in Berlin zurückgreifen. Der Vorteil beim DHL-Versand ist dabei die mögliche Zustellung am Samstag, sowie an Packstationen.

Backstage: unsere Technikabteilung

Es geht weiter mit unserer Transparenzoffensive. Vor zwei Wochen hat Euch unser Azubi Dennis den Kundensupport vorgestellt, heute zeigt er Euch unsere Technikabteilung.

Dazu gehört die Notebookabteilung, die die gebrauchten Geräte reparieren und aufbereiten, die Betankungsstrecke und auch der Wareneingang.

Für einen kurzen Überblick schaut Euch das kurze Video an. Bleibt auf dem Laufendenen, in dem Ihr unseren Youtube-Kanal abonniert.

Hinter den Kulissen bei preiswertePC.de

Um preiswertePC.de transparenter zu gestalten und zu zeigen, wie das hier mit den gebrauchten Artikeln und der B-Ware so abgeht, haben wir unseren Azubi Dennis vor die Kamera gezwungen und lassen Ihn Euch die Firma und die Abläufe zeigen.

Wir steigen ganz simpel ein und steigern uns dann in den nächsten Monaten. Diese Woche fangen wir mit dem Kundenservice an. Viel Spaß und abonniert gern unseren Youtube-Kanal.

Ich kriege Zustände – Wie neu

Der Beitrag zum zum letzten Zustand, den Produkte in unserem Onlineshop haben können – wie neu – in OVP – wird kurz. Es ist nämlich ganz einfach: die Geräte sind von neuen nicht zu unterscheiden und befinden sich in geöffneter Originalverpackung (zur Ansicht durch unsere Techniker), ohne Gebrauchsspuren in mit sämtlichem Zubehör.

kw39-blog-wieneu

In der Artikelübersicht sind die verschiedenen Zustände durch die blauen Ecken am Artikel zu sehen:

wie-neu-eckeaussteller-ecke
b-ware-eckegebraucht-ecke

Auf der Artikeldetailseite selbst ist der Artikelzustand unter anderem durch das bekannte Fähnchen gekennzeichnet.

gebraucht-und-aufbereitetb-wareaussteller-vorfuehrerwie-neu-in-ovp

Shopware Streichpreis ausblenden bei höherem Endpreis

Diesmal ein Blick hinter die Kulissen unseres Onlineshops und den Problemen mit denen wir hin und wieder konfrontiert sind.

Shopware bietet die Anzeige zur Darstellung eines ehemaligen Verkaufspreises und stellt bei einem günstigen Endpreises eine Ersparniss als Prozente oder absolute Zahl dar.
Leider wurde vergessen hier eine Plausibilitätsprüfung zu integrieren, so dass es vorkommen kann, dass ein Streichpreis angezeigt wird der niedriger ist als der Endpreis, wenn durch Preisanpassungen eben der reguläre Verkaufspreis erhöht wurde.

Das führt natürlich einerseits zu Verwirrungen bei den Kunden und endet letztendlich in vermehrten Anfragen warum das so ist.