Kategorie-Archiv: Produktneuheiten

Refurbishen der Meisterklasse – third life statt second life cycle

Wir verhelfen gebrauchten und aufbereiteten Geräten zu einem zweiten Leben, was man auch unter dem Begriff Refurbishment versteht. Die Fujitsu X913 All-in-One bekommen sogar ein drittes Leben.


Zwei Mal refurbished = doppelt umweltfreundlich

Anstatt die All in One PC, die während einer Auslieferung Schiffbruch erlitten haben, dem Schrott zu übergeben, hatten wir da eine bessere Idee.

Die defekten Monitore wurden abmontiert und das Verbindungsstück geschlossen. So kann man dieses Gerät noch als kleinen PC für die verschiedensten Anwendungen weiterbenutzen. Dieser wurde natürlich auch gleich mit einer Original Microsoft 10 Lizenz ausgestattet.

Die Evolution der ThinkPad T-Serie

Diese Notebooks sehen doch alle gleich aus und sind doch alle irgendwie gleich schnell. Nun ja, so kann man es nicht sehen.

Selbst bei der nächsten Generation einer Notebook Serie, gibt es, wenn auch nicht auf den ersten Blick ersichtlich, einige optische und technische Unterschiede, die man kennen sollte.

Das  Lenovo ThinkPad T430 und T440 im Vergleich

Schauen wir uns zunächst das Erscheinungsbild beider Geräte im Vergleich an. Das ThinkPad T440 hat ein schlankeres Äußeres bekommen, dadurch also auch ein paar Gramm Gewicht abgespeckt. Statt des guten alte Touchpads, wird nun ein Clickpad mit integrierten Maustasten verwendet. Somit hat sich das Touchpad auch merklich vergrößert. Beim ThinkPad T440 setzt Lenovo auf einen i5 Prozessor der vierten Generation.

Schütze all deine Displays optimal!

Wir bieten seit Ende Februar bei uns im Shop, spezielle Folien an. Mit diesen könnt ihr nicht nur euer geliebtes Smartphone, sondern in Zukunft viele andere empflindiche Displays vor Beeinträchtigungen bewahren.

Verschiedene Displayschutzfolien für Smartphones, wie Apple iPhone oder Samsung Galaxy, bieten wir aktuell bereits im Shop an. Das Sortiment wird stetig erweitert.

Bei der von uns verwendeten Folie, handelt es sich um Displayschutzfolie des renommierten Markenherstellers 3M. Diese kommen mit einer vermeintlich klaren, glänzenden oder auch matten Oberfläche daher und sind selbstverständlich schmutz- und kratzfest.

Ein kleines technisches Wunder von HP

HP bringt leistungsstarke Mini-Alternative zu großen Rechenmonstern raus

Die Z2 Mini Workstation von HP ist ein kleines Kraftpaket und misst 21,5 cm x 21,5 cm bei einer Höhe von nur 5,8 cm. Trotz der geringen Größe, ist das Innenleben so aufgebaut, dass die Teile bequem gewechselt werden können. Wenn ihr euch für die umfassende Ausstattung entscheidet, dann habt ihr die Möglichkeit bis zu 6 Monitore an diese anzuschließen.

Mittels abschließbarer VESA-Halterung könnt ihr die Z2 Mini bequem hinter eurem Bildschirm anbringen und komfortabel per Maus oder Tastatur starten.

TP-Link Neffos C5 – viel Smartphone für wenig Geld

TP-Link wird den meisten bisher nur als Hersteller von Netzwerkhardware wie Routern, Switches und WLAN-Sticks bekannt sein. Seit diesem Jahr versucht sich das Unternehmen auch im Markt der Smartphones und rief dazu die Neffos-Reihe ins Leben.

Mit den Geräten Neffos C5L, C5 und C5 Max bietet TP-Link Smartphones mit Display-Größen zwischen 4,5 – 5,5 Zoll und unterschiedlicher Hardwareausstattung an.

So kommt das C5 Max mit FullHD Display und einem Cortex-A53 Achtkern-Prozessor daher. Alle Geräte sind Dual-SIM-fähig, surfen schnell durchs Internet per LTE und der Speicher lässt sich per MicroSD um bis zu 32 GB erweitern.

Gaming Notebook: Acer Predator 21X auf der IFA

Wir waren auf der IFA und haben uns mal das Predator 21X Gaming Notebook von Acer angesehen. Was für ein Klopper!

acer-predator-21x_01
acer-predator-21x_02
acer-predator-21x_03

Die Specs mal in aller Kürze:

  • 21:9 curved 21 Zoll Display mit 2560 x 1080 Pixeln (IPS)
  • 7. Generation Intel Core i7 (Kaby Lake) Prozessor
  • max. 64 GB DDR4 Arbeitsspeicher
  • 2x nVidia GTX1080 (SLI-Verbund) Grafikkarten
  • „richtige“ Cherry Tastatur für die Profis, jede Taste einzeln beleuchtet
  • Wahlweise Trackpad oder Numpad (Flip)
  • Serviceklappe: leichter Tausch von RAM und Festplatten/SSD

HP Spectre 13 – das dünnste Notebook kurz ausgepackt

Wir hatten ja bereits im April das neue und sehr dünne HP Spectre 13 vorgestellt. Mittlerweile hatten wir die Gelegenheit das Gerät selbst mal in Händen zu halten und haben es uns mal genauer angesehen.

HP Spectre 13

Bei unserem Gerät handelte es sich um das Modell HP Spectre 13-v002ng, welches mit einem Intel Core i7 Prozessor der 6. Generation kommt (i7-6500U), mit 8GB RAM ausgerüstet ist und eine 256GB fassende SSD besitzt. Das 13,3 Zoll große Display mit Full-HD-Auflösung wird von Intel HD Graphics 520 angetrieben. WLAN und Bluetooth 4.2 sind ebenfalls dabei und mit der beleuchteten Tastatur ist das Tippen im Dunkeln auch kein Problem.

Actioncam BeastVision HD

Bei uns gibt es nicht nur Computer und Notebooks, sondern auch Actioncams wie z.B. die BeastVision HD.

Die BeastVision HD ist eine FullHD-Kamera die in einem wasserdichtem Gehäuse daherkommt. Mit Weitwinkel zwischen 110°-170° eignet sie sich hervorragend für Actionaufnahmen.

Im Lieferumfang sind neben der Kamera auch ein Farbdisplay, ein Zusatzakku, diverse Halterungen und eine Fernbedienung, so dass man die Kamera nahezu überall montieren kann und bequem mit der Fernbedienung die Aufnahmen gestartet werden können.

Damit gelingen mühelos spannende Surf, Mountainbike oder Motorradaufnahmen.

BeastVision HD

Das unglaubliche LENOVO ThinkPad T540p

Das Lenovo ThinkPad T540p besitzt einen Intel Core i7 Prozessor der vierten Generation mit 2,5GHz Taktrate welche von 8GB RAM unterstützt werden.
Der langlebige 6 Zellen Lithium-Ionen Akku lässt das Gerät auch fern ab einer Steckdose bei durchschnittlicher Nutzung gute 7 Stunden laufen.

thinkpad t540p

Durch die NVIDIA GeForce GT 730M schafft das ThinkPad T540p auch aufwendige Grafikanwendungen auf dem 15,6 Zoll großen matten Display mit 1920x1080p gestochen scharf darzustellen. Wem das nicht reicht kann per mini VGA oder Display Port einen weiteren Monitor anschließen.

Davon hätte Marconi geträumt

Am 27. März 1899 gelang es dem Telegrafie-Pionier Guglielmo Marconi, die erste drahtlose telegrafische Verbindung über den Ärmelkanal hinweg herzustellen und sorgte dafür, dass die Welt weiter zusammenwächst.

Über 100 Jahre später sind Funkverbindungen aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und es können sogar Bilder und Videos übertragen werden.

So kann zum Beispiel auch das Toshiba Satellite M50Dt-A-103 Notebook mühelos und ohne Kabel Fotos und Filme per Miracast[1] oder AMD Screen Mirror[2] auf kompatible Monitore und Fernsehgeräte übertragen. Daneben bietet es natürlich auch WLAN und Bluetooth.