DVB-T wird eingestellt – was nun?

Wer ab Ende März weiter über DVB-T fernsehen möchte, sollte anfangen sich Gedanken zu machen, auf welchem Wege er dies in Zukunft tun möchte.

DVB-T wird eingestellt und macht DVB-T2 HD Platz.

Auswirkungen des DVB-T Wechsels

Alle Sender werden in HD Qualität empfangen. Auch wird gleichzeitig das Sender- Repertoire erweitert. Doch der Wechsel hat auch seinen Preis, so sind neue recht teure Endgeräte nötig. Alle Geräte mit DVB-T Receiver, die nicht bereits DVB-T2 fähig sind, müssen ersetzt werden.

Wer weiterhin beispielsweise seine Daily Soap auf einem der privaten Sender sehen möchte, wird dafür in Zukunft zur Kasse gebeten. Die jährliche Freischaltung des Privatfernsehens kostet jährlich fast 70 Euro. Öffentlich rechtliche Sender sind mit der Hardware weiterhin kostenlos möglich anzusehen.

Alternativen zum herkömmlichen Fernsehen

Heutzutage besitzen die Mehrzahl der Deutschen schnelles Internet, einen Smart TV, diverse TV-Boxen oder Spielekonsolen, die das Streaming komfortabel ermöglichen.

Ist natürlich bereits ein Tablet, Notebook oder PC vorhanden geht das ebenso einfach. Für Alle, die bisher kein solches Gerät  haben, können sich gern auf preiswertePC.de umschauen. Passend dazu gibt es auch Beamer für den großen TV-Spaß.

Wer nicht gänzlich auf das Fernseh-Format verzichten möchte, der kann sich einmal Zattoo näher ansehen. Der Dienst ist frei oder als Abo Version für 10 Euro monatlich verfügbar.

Die nachfolgenden Streaming-Dienste erfreuen sich großer Beliebtheit:

Sie bieten Serien, Filme oder auch Dokus auf Knopfdruck. Alle Streaming Dienste (außer Sky Ticket) bieten einen kostenlosen Probemonat. So sollte Zeit genug sein herauszufinden, welches Angebot am besten mit euren Fernsehgewohnheiten und Bedürfnissen übereinstimmt. Die monatlichen Preise bewegen sich zwischen durchschnittlich 6,60 Euro und 15 Euro.

Wer schon Amazon Prime Kunde ist, der entscheidet sich wohlmöglich für eine Kombination aus mehreren Diensten. Die Qual der Wahl ist vorhanden.

Viel Spaß beim entscheiden und gucken. 😉

Eure Susann vom preiswertePC.de – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.