Mit PayPal auf Nummer sicher gehen – bequeme Zahlung, schnelle Lieferung

PayPal wurde einst von eBay ins Leben gerufen, um dort leicht und sicher einkaufen zu können. Mittlerweile überflügelt das Bezahlsystem den Auktionshaus-Riesen.

Zahlungsmittel im 21.Jahrhundert

In der heutigen Zeit wird viel mit neuen Zahlungsmitteln experimentiert. Jeden Tag gibt es was Neues. Wehe dem, der mit Vorkasse oder auf Rechnung kaufen will. Das wird im Online-Zeitalter immer seltener.

Sei es nun die Pizza, die mit Kreditkarte oder die Medikamente aus der Online-Apotheke, die via amazonpay bereits gegen lächerliche Gebühr bequem bezahlt wurden. Bares war mal das einzig Wahre. Mittlerweile gibt es sogar Prepaid Kreditkarten.

Wie funktioniert PayPal?

Zuerst eröffnet man ein Konto über die Mail Adresse und hinterlegt dort einmalig seine Zahlungsmittel. Diese werden dort verschlüsselt gesichert. Mit diesen Zugangsdaten kann dann beliebig geshoppt werden.

Aber was wenn Ihre Lieferung nicht ankommt oder nicht gefällt? Dann wenden Sie sich an den PayPal Käuferschutz und die überprüfen dann den eröffneten Fall. PayPal ist für Käufer und Verkäufer sicher. Das Geld ist umgehend nach Bezahlung an den Verkäufer übertragen und die Ware kann sofort den Shop verlassen. Klingt einfach – ist es auch.

Wenn bisher die Motivation fehlte, sich für PayPal anzumelden, dem könnten wir aktuell einen Grund liefern. Ab sofort gibt es wieder eine PayPal Sparaktion. Diese gilt vom 27.07. bis 31.07.2017. Allein durch den Kauf mit Paypal gibt es 5 Euro Nachlass.

Ist PayPal denn sicher? Wie kann ich es sicher machen?

PayPal ist so sicher, wie man es letzten Endes selbst macht. Das gilt aber  für alle Zugangsdaten und Accounts, die man heutzutage so nutzt.

  • Was man tun kann, ist eine gesonderte neue Mail-Adresse für PayPal anzulegen, so ist dies als Zahlungsmittel sauber von allem anderen getrennt.
  • PayPal hat öfter mal Probleme, mit Fake-Mails (andere Anbieter wie amazon und eBay auch). Um kein Phishing Opfer zu werden, sollte man auch wenn die Mail einem authentisch erscheint, nirgendwo einfach drauf klicken. Die Mails lesen, reicht völlig. Sollte eine Interaktion notwendig werden, dann am besten einloggen und über den Account direkt klären.
  • PayPal bietet, wie viele andere Plattformen auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung an. Diese sollte man, wenn es um Geld geht, vielleicht doch schon einmal aktivieren. Man meldet sich für den Sicherheitsschlüssel mit seiner Telefonnummer an und bekommt fortan SMS aufs Handy.

Eure Susann vom preiswertePC.de – Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.