Schlagwort-Archiv: notebooks

Die nächste Hacker Generation steht in den Startlöchern

Dieses Wochenende wird wieder gehackt und zwar in Berlin. Vom 24. bis 26. November brüten mehr als 120 Jugendliche über verschiedenste Projekte unter dem Motto „Echt oder Falsch“ im Betahaus. Die Veranstaltung Jugend hackt zieht wieder zahlreiche Besucher an und verspricht innovative Lösungen zur Problematik der Medienberichtserstattung.

Wer nimmt teil an „Jugend hackt“?

Unter den zahlreichen Plätzen gibt es auch einige Diversity Plätze, die speziell für Mädchen und Jugendliche mit Flüchtlings- oder Migrationshintergrund vorgesehen sind. Dadurch soll gesichert werden, dass alle Teilnehmer die gleichen Voraussetzungen und Zugang zu Technik erhalten.

Refurbished – was denn sonst?

In früheren Artikeln wurde bereits näher darauf eingegangen, warum es aus ökonomischer Sicht sinnvoll ist, gebrauchte und aufbereitete Technik zu kaufen. Aber es ist nicht nur der Preisvorteil, der hier interessiert.

Nachhaltigkeit im Allgemeinen

Im 21. Jahrhundert spielt das Thema Umwelt eine große Rolle und die Menschen entwickeln sich dahin, für den Erhalt der Umwelt immer mehr zu tun. Die menschliche Lebenswelt ist im Wandel.


Statt fixer Fertigprodukte wird gerne mal zum vegetarischen oder gar veganen Gericht gegriffen. Plastiktüten sind out und die Retro-Stoffbeutel wieder in, die meine Großmutter schon benutzt hat, als ich klein war (einiges war früher schon besser 😉 ).

Lenovo Notebooks – welche Serie kann was?

Auch wir müssen ehrlich gestehen, dass man durch die Vielfalt der Produktbezeichnungen der Hersteller sehr schnell den Überblick verlieren kann, durch welche Merkmale sich die einzelnen Geräteklassen unterscheiden. Lenovo bildet da auch keine Ausnahme.

lenovo-wer-kann-was

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir folgeden Informationen zu den einzelnen Notebook-Serien von Lenovo zusammentragen können:

ThinkPad-Serie

Modellreihe Ausstattung, Merkmale
T-Serie sehr bekannte und solide Businessserie mit guter Hardwareausstattung
P-Serie Ersetzt von nun an die alte Workstation-Serienbezeichnung „W“

Ich kriege Zustände – gebraucht und aufbereitet

Wir versuchen, die Unterschiede der einzelnen Zustände, die Artikel bei uns im Onlineshop haben können, klar und deutlich abzugrenzen und möglichst transparent darzustellen. Nichtsdestotrotz taucht die Frage, welcher Zustand nun exakt was bedeutet, immer wieder auf. Dazu werden wir die Zustandsbeschreibungsseite im Shop in den nächsten Tagen auch noch mal überarbeiten, aber möchten hier im Blog jetzt schon mal die Klarheiten beseitigen.

Grundsätzlich können unsere Geräte im Moment 4 verschiedene Zustände haben:

  • GEBRAUCHT UND AUFBEREITET
  • B-WARE
  • AUSSTELLER & VORFÜHRER
  • WIE NEU in OVP

Warum einen gebrauchten Computer kaufen?

Wir können dazu eine eindeutige und (zugegeben nicht ganz uneigennützige) Antwort liefern: ja, wenn ihr Geld sparen wollt!

Ist gebraucht zwingend schrabbelig?

Natürlich nicht. Ein gebrauchter Computer sieht heute nicht mehr so aus 🙂 gebrauchte Computer

Woher stammen die gebrauchten Computer?

Die als gebraucht und aufbereitet gekennzeichneten Geräte in unserem Shop, stammen aus Aufkäufen von großen Unternehmen. Dort werden Computer, Notebooks und Bildschirme nach Ablauf der meist 2-4 jährigen Leasingzeit gegen neue ausgetauscht und an uns abgegeben. Diese von den Firmen „ausgemusterten“ Geräte sind fast immer von bekannten Markenherstellern wie Dell, Lenovo, HP, Fujitsu o.ä. und halten in der Regel sehr viel länger, als sie in den Unternehmen eingesetzt werden.

Prost!!! Trinkt ihn euch schön

Heute ist Tag des deutschen Bieres.

Zur Feier dieses Tages gibt es heute mal die Artikel aus der zweiten Reihe.

17_03

Wir haben viele Geräte mit kleinen Beeinträchtigungen am Gehäuse, diese sind technisch in einem einwandfreiem Zustand und haben einzig und allein ein paar Kratzer auf dem Deckel oder ähnliches.

Bei diesen Angeboten gibt es noch mehr Sparpotential und da bleibt dann noch etwas übrig für die nächste Gerstenkaltschale. 😉

Wer sich an sowas nicht stört, einfach unsere günstigen Angebote genießen und wen die paar Kratzer doch stören einfach mal nicht lang schnacken kopp in Nacken.

Kuck schnell, wir haben DELL

Wir wollen heute mal schauen, wie belastbar Ihr wirklich seid.

Hier ein Test:
„Wilhelm Tell nahm traditionell immer nur Dell, denn die waren besonders schnell.“

Und schon haben wir eine schöne Überleitung zu unserem Thema, nämlich DELL!
DELL ist ein Traditionshersteller von Computern und Bildschirmen, der besonders durch hohe Qualität, aber daher auch hohe Anschaffungskosten bekannt wurden.

Nun haben unsere Geräte „gebraucht & aufbereitet“ schon einen Zyklus hinter sich und sind daher besonders günstig, aber nicht minder gut immer noch einzusetzen. Entscheiden Sie sich für einen günstigen Monitor, einen klassischen Computer oder evtl. ein hochauflösendes Notebook – inkl. Windows Betriebssystem und AntiVirus Suite. Und das jeweils für maximal 200 Euro!