Geklaut aus der Cloud? Nicht mit dem eigenen NAS

Martin/ 18. Sep. 2014/ Newsletter/ 0Kommentare

Datensicherheit, vor allem die eigene, ist spätestens seit dem Juni 2013 ein großes Thema – für jeden. Dienste wie Dropbox oder Google Drive erfreuen sich so großer Beliebtheit, weil es einfach ist, Fotos, Dokumente und andere Daten vorzuhalten und von überall zu erreichen. Doch wissen wir denn, was mit unseren Daten geschieht? Seit letztem Jahr wissen wir zumindest, dass sich auch andere für unsere Daten interessieren.

Was tun wir als preiswertePC.de dagegen? – Wir bieten den Cloudspeicher für zu Hause an!

Die eigene Cloud zu Hause

cloud-ppcDer eigene Netzwerkspeicher (NAS = Network Attached Storage) zu Hause bietet zum einen den Vorteil, dass ihr eure Daten sicher zu Hause habt und zum anderen, dass ihr geräteunabhängig auf die Daten zugreifen könnt – jeder in der Familie, so wie es ihm erlaubt ist.

NAS System

Einsatzgebiete eines NAS:

  • Die unterwegs gemachten Fotos automatisch auf den Netzwerkspeicher synchronisieren – sofort oder wenn man im eigenen WLAN ist.
  • Jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Dokumente, Musik usw, auch von unterwegs. (setzt DynDNS-Dienst voraus)
  • Gewisse Daten- und Ausfallsicherheit durch Festplattenspiegelung
    weniger Datenverlust
  • einfache Backup-Lösung durch integrierte Backupsoftware
  • Apps für Smartphones (z.B. Bedienung, Dateibrowsing)
  • viel erweiterbarer Speicherplatz

Und um das neue NAS mit Festplatten zu bestücken, haben wir hier die günstigen Festplatten .

Über Martin

Das Gestaltungsmädchen für alles: HTML, CSS, Fotografie, Bannerdesign und natürlich die Texte im Blog sind das Produkt meiner Arbeitszeit.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*