Kategorie-Archiv: Schnelltipps

Wenn doch mal widererwartend etwas nicht so glatt läuft, gibt es hier direkt Hilfe. Probleme in Sachen Soft- und Hardware werden hier näher unter die Lupe genommen.

Das solltet ihr über Windows 10 Keys wissen

Bei allen Geräten auf preiswertePC.de, die wir als  „Wie Neu“, „Aussteller“ und „B-Ware“ beschreiben und mit Windows 10 ausgestattet wurden, ist der Windows Schlüssel fest im BIOS hinterlegt und wird bei Neuinstallation von Windows 10 automatisch erkannt. Hierbei handelt es sich um UEFI Keys (obere markierte Stelle im Bild). Diese Lizenzen sind somit nicht physisch vorhanden (also auch kein Aufkleber).

Wenn es Probleme gibt, sollte überprüft werden, ob unter dem Punkt Security der „Secure Boot“ aktiviert ist (siehe Bild  – unterer Bereich).

Windows 10 Bootschleife – was tun?

Wenn die Ersteinrichtung des Betriebssystems nicht erfolgreich durchgeführt wurde, kommt es zu einer Boot-Schleife. Um diese zu deaktivieren und die Ersteinrichtung beim nächsten Neustart des Rechner zu initiieren, sind folgende Schritte zu befolgen:

  1. wenn die Fehlermeldung erscheint, bitte NICHT mit „OK“bestätigen sondern
    Shift + F10 drücken, um die Kommandozeile zu öffnen
  2. in der neu geöffneten Kommandozeile nun „regedit“ eingeben und mit ENTER bestätigen. Der Registrierungs-Editor öffnet sich.
  3. Im Registrierungs-Editor zu folgendem Schlüssel navigieren: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\Status\ChildCompletion
  4. hier den untergeordneten Wert ändern von setup.exe von 0x00000001 (1) auf 0x00000003 (3)

Das Schnittstellen ABC der Videoanschlüsse

Wir zeigen hier noch einmal in aller Kürze die wichtigen Monitor-/TV-Anschlüsse auf einen Blick, um Verwirrungen vorzubeugen.

VGA (Video Graphics Array) bzw. D-SUB 15
  • analog
  • RGB Signal
  • max: 2560 × 1440 bei 75 Hz
DVI (Digital Visual Interface)
  • je nach Typ analog und/oder digital
  • Single-Link und Dual-Link (Single-Link untersstützt dabei aufgrund weniger Pins keine übergroßen Auflösungen)
  • max: 2560×1600 bei 60 Hz
DMS-59
  • analog und digital
  • Single-Link
HDMI (High-Definition Multimedia Interface)
  •  digital
  • Übertragung von Audio & Video
  • 1080p
  • max: 3840 × 2160

Schnelltipp: DisplayPort Adapter auf HDMI an einem Anzeigegerät

Wenn der PC oder das Notebook mal auf einem externen Anzeigegerät angezeigt oder erweitert werden soll, das aber nicht gleich klappt und man schon das Schlimmste befürchtet, nämlich einen Defekt, dann bitte mal folgendes ausprobieren:

  • Kabel (mit Adapter) an Endgerät und Anzeigegerät angeschlossen lassen
  • 1 Minute das Anzeigegerät komplett vom Strom trennen
  • sicherheitshalber das Notebook oder den PC neustarten

Danach sollte das Problem behoben sein und der Bildschirm des Betriebssystems auf der externen Quelle angezeigt werden.

Verwendete Hilfsmittel:

  • HDMI Kabel (von Notebook zu TV)

Nachgefragt: welche Grafikkarte für welchen Zweck?

Die Geister scheiden sich oft bei der Wahl der richtigen Grafikkarte. Aber nicht nur der Hersteller spielt eine Rolle, sondern was man mit dieser anstellen möchte.

Gaming oder Grafikbearbeitung, was darf es sein?


Sowohl beim Abspielen von Filmen als auch bei anspruchsvollen 3D-Grafiken ist dies wichtig, um eine entsprechende Schnelligkeit zu erzielen. Generell müssen Gaming Grafikkarten schneller arbeiten können. Wichtig dabei ist vor allem die Leistung der GPU (graphic processor unit), die sich auf der Grafikkarte befindet.